Aktueller Impuls

Die royale Familie

Die letzten Wochen waren sehr bewegt – manche sprechen von einer Zeitenwende. Der Tod von Queen Elizabeth der II. hat viele bewegt. Vermutlich gab es auch nie vorher so viel Einblick in das Leben der Königlichen Familien, deren Privilegien und Verpflichtungen. Ganz nebenbei konnte man eine Idee davon bekommen, wie unzählige Protokolle, Jahrzehnte im Voraus bereits alles bis ins kleinste Detail genau geregelt haben.

Wie anders ist da unser König, bei dem wir einfach Zutritt haben. …der uns, wie es in der Passion Translation sogar deutlich wird, WILLKOMMEN heißt (siehe Bibelvers auf der Titelseite). …da gibt nicht irgendjemand dem nächsten Bescheid, und der wieder dem Ranghöheren und weiter und weiter, bis der engste Butler vor den König tritt und ankündigt, wer kommt – und es ist nicht mal offen, ob der König uns dann auch empfängt oder nicht!
Jesus, unser König, heißt uns selbst willkommen! Und es gibt auch keine Protokolle, die uns abhalten. Ganz im Gegenteil. Hebräer 10,19 NeÜ:
Wir haben also jetzt einen freien und ungehinderten Zugang zum wirklichen Heiligtum, Geschwister. Jesus hat ihn eröffnet durch sein Blut.

Durch unser Bekenntnis zu Jesus, sind wir Teil der royalen Familie! Wir haben ungehinderten Zutritt, dürfen auf Ihn vertrauend einfach mutig und ohne zu zögern direkt eintreten. Denn durch Seinen Körper hat er uns – sozusagen durch den Vorhang im Tempel hindurch – einen neuen Weg zum Leben gebahnt. (Hebr. 10,19 NeÜ) Damit sind wir nicht nur vor dem Thron, sondern auch auf dem „neuen Weg zum Leben“, wie es in der Neuen evangelistischen Übersetzung heißt, bzw. wie es die Schlachter Übersetzung formuliert auf dem „neuen, lebendigen Weg durch den Vorhang hindurch, den er uns eingeweiht hat“ (Hebr. 10,20).

Ist das nicht verrückt? Hast du die royalen Bilder noch im Kopf? …und ich versprech dir, dass es in unserer royalen Familie noch viel ehrenvoller zugeht! Ich bin mir sicher, dass wir erstaunt sein werden, wie diese königliche Kultur völlig sichtbar und spürbar aussehen wird.

Aber schon heute bist du Teil dieser Familie! Jesus selbst heißt dich willkommen! Jesus selbst ist dein neues Leben! Jesus selbst ist der Weg, auf dem du Schritt für Schritt gehst!

Im letzten Artikel zitierte ich unter anderem Wendy Backlund, die erzählte, dass sie erst versucht Gottes Stimme zu Herausforderungen zu hören „wenn ich meinen Frieden durch das Nachsinnen über Gottes Güte und Kraft zurückgewonnen habe.“

Wie wäre es, wenn wir darüber hinaus immer wieder neu bewusst machen, dass unser genialer Jesus durch Sein vollständiges vollbrachtes Werk nicht nur alles getan hat, was nötig war, damit wir uns „gerade so blicken lassen können“.

Wie wäre es, wenn wir uns bewusst machen, dass wir zur größten royalen Familie gehören, die überhaupt existiert und völlig unabhängig von dem was wir je hätten beisteuern können, volle Befugnis haben uns im Thronsaal zu bewegen und der König es liebt, sich mit uns zu unterhalten, mit uns Zeit zu verbringen oder etwas zu unternehme?.

Ich wünsche uns, dass wir nicht „zu verwöhnt“ mit Gottes Gegenwart in und ums uns umgehen. Ich wünsche uns, dass wir neu ein Verständnis dafür gewinnen können, dass dieser Weg, wenn wir uns ihm nähern (bei Gott ist es ja Gott sei Dank kein Widerspruch in Seiner Gegenwart zu sein und uns trotzdem zu nahen) uns LEBEN spendet. …dieser Weg sogar Leben ist!

Das erinnert mich an Römer 6,5 (PT): Wir wurden mit ihm auferweckt, damit wir befähigt werden, in der Frische des neuen Lebens zu wandeln. Denn da wir für immer in ihn eingepfropft sind, um einen Tod wie den Seinen zu erleben, sind wir auch für immer in Ihn eingepfropft, um eine Auferstehung wie die Seine, und das neue Leben zu erleben, das sie schenkt.

Das Bild des „eingepropft seins“ trägt für mich große Stärke und scheint mir wie ein Geheimnis zu sein, dass je mehr wir es verstehen die Frische des Lebens freizusetzen vermag.

Was der universen-beste königliche Gärtner höchstpersönlich einpropft, geht definitiv an. Was eingepropft ist, braucht nicht selbst Wurzeln zu treiben. Hier ließe sich eine Menge anfügen, aber ich erinnere einfach an Gerdas Impuls vom letzten Proph. GD und zitiere aus der PT Joh. 15, 5: Ich bin der sprießende Weinstock und ihr seid meine Reben. Wenn ihr vereint mit mir als eurer Quelle lebt, wird Fruchtbarkeit aus eurem Innersten herausströmen. Sogar dafür sorgt ER!

Ihr gesegneten Royals, lasst uns das im Sinn haben!

Elisabeth Vogel

'